Revolutionäres Forschungsprojekt an kindlichen Hirntumoren

Kindliche Hirntumore gehören zu den Krebserkrankungen mit der schlechtesten Prognose. Besonders fatal ist das diffuse intrinsische Ponsgliom (DIPG) für das es weder eine Heilung noch eine lebensverlängernde Behandlung gibt. 90% der betroffenen Kinder sterben innerhalb der ersten 18 Monate nach Diagnosestellung. Das Langzeitüberleben liegt bei unter 1%.

Hoffnung bringt nun eine neue revolutionäre Forschungsmethode, welche die Entdeckung einer Heilung extrem Beschleunigen könnte. Das sogenannte single cell RNA sequencing hat bereits großes Potential bei Hirntumoren im Erwachsenenalter gezeigt. Mit dieser Methode ist es möglich jede einzelne Zelle eines Tumors zu sequenzieren und damit die genaue Zellidentität zu bestimmten. So können Schwachstellen in der Tumorarchitektur erkannt und dann gezielt behandelt werden.

Um endlich eine Heilung für DIPG zu finden und somit zahllosen Kindern das Leben zu retten, hat die Stiftung zusammen mit den weltweit führenden Experten auf dem Gebiet am Dana-Farber Cancer Institute und der Harvard Medical School ein Forschungsprojekt ins Leben gerufen bei dem die neue Technologie auf DIPG-Gewebe angewandt wird. Stiftungspräsident Alexander Beck, der in Deutschland schon seit Jahren in der Kinderkrebs-Forschung tätig ist, arbeitet zur Zeit gemeinsam mit den oben genannten Experten an der Durchführung der Experimente.

Um Aufmerksamkeit auf dieses wichtige Thema zu lenken und finanzielle Mittel für die Durchführung des Projektes zu erhalten ist zusätzlich eine Crowdfunding Kampagne geplant. Hierfür hat die SPME ein kurzes Video produziert, das neben der wissenschaftlichen Seite auch die Perspektive einer von DIPG betroffenen Familie zeigt.

Diese unkonventionelle Art der Finanzierung ist notwendig, da unverhältnismäßig wenige Forschungsgelder in die Beforschung kindlicher Krebserkrankungen fließen.

Das Projekt bietet eine einmalige Möglichkeit endlich etwas für die betroffenen Kinder und Familien zu tun und ihnen Hoffnung auf eine neue Behandlung oder sogar eine Heilung zu geben.

Mehr Informationen gibt es auf www.fightDIPG.org